Mediziner und Heilpraktiker, die den Chi Well Pointer einsetzen, berichten:

Dr. med. Jock Posen (England): „Ich setze die Chi Well Pointer in meiner Praxis schon seit mehreren Jahren ein und bin, ehrlich gesagt, verblüfft über die Resultate. Der Pointer erlaubt mir auch die Patienten zu behandeln, die ich früher nach Hause geschickt hätte, weil ich mit ihren Symptomen nicht viel anfangen konnte.“

Dr. med. Arno Schneider (Marktheidenfeld): „Kopfschmerzen, Lumbago und andere Schmerzen des Bewegungsapparates sowie MS, Parkinson lassen sich mit dem Pointer behandeln. Bei Schmerzen hat der Pointer gute bis sehr gute, bei den neurologischen Erkrankungen befriedigende bis gute Effekte.“

Dr. Blair Christink (Kanada): „Für eine Chiropraktikerin eröffnet der Pointer neue komplementäre Wege zur Behandlung von Sportverletzungen und chronischen Symptomen. Diese Behandlung ist extrem erfolgreich.“

Dr. med. Mustafa Emanetoglu (Langenhagen): „Bei der Behandlung von HWS, BWS und LWS sowie Aponeurose und Metatarsalgie war das Ergebnis positiv, u. a. bei den akuten Fällen. Bei chronischen Beschwerden sind 3-4 Wiederholungen notwendig.“

Heilpraktikerin In Young Boß (Bad Homburg): “Beeindruckend waren und sind für mich Behandlungsergebnisse, die ich in kurzer Zeit mit der Anwendung des Pointer erzielen konnte.“

Dr. med. Uwe Leidhold (Riesa): „Der Einsatz des Pointer bei der Behandlung von Schmerzen hat generell gute bis sehr gute Effekte.“

Med. Dipl Therapeut Friedrich Tschopp (Hogschür): „Der Einsatz des Pointers bei Beschwerden und Blockaden besonders in der Fußreflexzone bringt fantastische und überzeugende Erfolge.“

Dr. med. Pierre Chandelier (Frankreich): „Die positiven Effekte bei der Behandlung von rheumatologischen und traumatischen Beschwerden mit dem Pointer erreichen 80%.“

Dr. Frederic Motz (Frankreich): „Ich kenne die Chi Well Pointer seit 1998. Seitdem ist meine Praxis ohne den Pointer unvorstellbar. Ich persönlich habe wichtige Erfolge bei der Behandlung eines breiten Spektrums der Erkrankungen durch den Einsatz des Pointer zu verzeichnen.“

Dipl. Psych. Thomas Schreiber-Ringel (Flörsheim): „Bei der Behandlung von Ischias, Hexenschuss, Schmerzzuständen des Bewegungsapparates, Organbelastungen, Azidose, Epicondilitis hat der Pointer bemerkenswerte Effekte. Nach 3 Behandlungen (nach jahrelang wiederkehrenden Schmerzen im unteren Rücken) ist der Patient seit 4 Jahren schmerzfrei geblieben. Marathonläufer konnten nach ca. 8 Behandlungen wieder laufen. Epicondilitis: Nach 10 Behandlungen schmerzfrei. Der Pointer kann bei fast allen Krankheiten zur Regulation eingesetzt werden.“